Wanderrudern

Nahezu seit seinem Bestehen betreibt der Waginger Ruderverein Rennrudern. Begonnen von Albert Krumscheid, fortgeführt von Matthias, von Michael, Max, Leonie und Lydia leitet nun Mario Reim das Training.

Der Verein ist stolz auf die Medallien bei den Paralympics und auf Ruder-Weltmeisterschaften, nationale Titel und Medaillien in Deutschland, Österreich und Belgien, zahlreiche bayerische Meistertitel und Regattasiege, die von unseren Athleten gewonnen wurden.

Die Trainingsmannschaft trainiert nach Absprache. Das Mastertraining findet am Mittwoch um 19:00 Uhr statt


Höhepunkte

2020 Lukas Reim
5. U 23 EM, 1x
13. EM, 1x


2019 Lukas Reim
5. U 23 WM, 1x

2019 Toni Schmid, Louis Wolf
2. und 3. BW, 2x


2018 Lukas Reim
9. U 23 WM, 1x


2017 Lukas Reim
9. U 23 EM, 1x


2016 Lukas Reim
9. Junioren WM, 1x

Lukas Reim

2014 Katharina Patzelt
Belgische Meisterin, SF 8+

Katharina Patzelt

2012 Anke Molkenthin
Silber Paralympics, LTA Mix 4+

Anke Molkenthin

2005 Matthias Krumscheid
Deutscher Jugendmeister, JM 4x- A LG

Matthias Krumscheid

Unsere Trainingsmannschaft

Hallentraining 2016/2017

Impressionen

Sonnenaufgang am Waginger See mit Lukas Vor dem Start am Start auf der Strecke Im Ziel Gewonnen







LVK Hanau 2022

3 Siege für Nachwuchsruderer!

Bei guten Wettkampfbedingungen starteten die Nachwuchssportler des Waginger Rudervereins beim 26. Ländervergleichskampf der südlichen Bundesländer, Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland in Hanau auf dem gestautem Main.

Hanau 2022

Hier geht es weiter …


Mühldorf 2022

Rang 6 beim Langstreckenrennen!

Bereits zum 9. Mal fand das Inn-Beaver-Race unseres Nachbarvereins der Ruderabteilung des Post SV-Mühldorf statt. Mit dabei in diesem Jahr auch eine Waginger Vereinsmannschaft: Maria Huber, Nadine Falkert, Norbert Kunisch und der für die erkrankte Ulli Kunisch eingesprungene Florian Schüler sowie Stf. Theresa Kunisch.

Muehldorf 2022

Hier geht es weiter …


Ruder-WM Racice 2022

Rang 14 für Lukas Reim und Julian Schöberl!

Mit einem zweiten Platz im C-Finale des leichten Männerdoppelzweiers kehrt Lukas Reim (Fridolfing) von den Ruderweltmeisterschaften, welche im tschechischen Račice stattfanden, zurück. Gemeinsam mit seinem Partner Julian Schöberl aus Ottensheim startete Lukas erstmals in dieser Saison im Leichtgewichtsbereich. Lukas selbst war sich „nicht ganz sicher“, ob er nach seiner enormen Gewichtsreduktion um fast 10 kg seine Leistung abrufen kann, eine Weltmeisterschaft dauert doch eine ganze Woche – „das zieht sich“, so Lukas Reim.

Racice 2022

Foto: Seyb

Hier geht es weiter …